Menü

Stehende Ovationen für Radetzkymarsch in Tivat

„Der größte Applaus galt der Sopranistin Brigitta Simon, die die Schönheit und den Umfang ihrer Stimme gezeigt hat.”

Dan, Kultur, S. 12, 16. 2. 2014

Ž.K. 

 

Konzert „Grüße aus Österreich“ in Tivat

Stehende Ovationen für Radetzkymarsch in Tivat

 

Das Montenegrinische Symphonieorchester unter dem Dirigentenstab vom Herrn Uwe Theimer aus Wien spielte das Konzert “Grüße aus Österreich“ vor dem randvollen Saal des Kulturzentrums Tivat.

Der größte Applaus galt der Sopranistin Brigitta Simon, die die Schönheit und den Umfang ihrer Stimme gezeigt hat. Herr Nandor Széderkényi begleitete sie auf der Violine. Der Basssänger und Kulturminister des Sarajevo-Kantons Ivica Šarić musste seinen Gastauftritt wegen der aktuellen Lage in Bosnien und Herzegowina absagen. Der österreichische Botschafter in Montenegro Johann Fröhlich begrüßte die Gäste mit folgenden Worten:

„Das Konzert wird in Montenegro zum vierten Mal organisiert, und in Tivat zum zweiten Mal. In kürzester Zeit werden sie das Montenegrinische Symphonieorchester unter der Führung vom österreichischen Dirigenten Uwe Theimer auf der Bühne begrüßen können.“

Er bedankte sich bei dem Kulturzentrum Tivat für die Zusammenarbeit und begrüßte den ehemaligen österreichischen Botschafter Martin Pammer, der im Publikum war. „Wir fühlen uns in Tivat wie zu Hause. Es freut mich dass das Konzert den erwarteten Erfolg erzielte. Dieses Repertoire ist beim Publikum sehr beliebt. Ein seriöses Orchester, hervorrangender Dirigent, die Solistin, der eine glänzende Opernkarriere bevorsteht und ein auf diese Musikgattung spezialisierter Konzertmeister – das ist einfach eine Gewinnkombination. Wir werden dieses Programm in Sarajevo wiederholen. Wir haben Gastauftritte überall wo Bedingungen dafür bestehen. Die Aufnahme des Montenegrinischen Symphonieorchesters im Ausland ist sehr gut, ich würde sogar sagen überraschend gut. Wir hatten Gastauftritte in Italien, Kroatien, Serbien, Bosnien und Herzegowina. Auch die Fachkritiken waren ausgezeichnet. Wir werden bei der Eröffnung des KotorArt Festivals spielen und hoffentlich bei Purgatorien“ – sagte Herr Žarko Mirković, Direktor des Montenegrinischen Musikzentrums, über das Konzert, das mit dem berühmten Radetzkymarsch ausklang fand. Das Konzert wurde mit Unterstützung der Kulturministerien von Montenegro und Kanton Sarajevo organisiert.